Dienstag, 03.12.2013

2. Tag

09:15 - 09:45 
Plenum
Zusammenfassung des ersten Tages
 
09:45 - 10:30
Plenum

Impulsdialog
Neue Lernformen und Lernorientierungen in der Arbeit – Chancen und Grenzen der digitalen Medien

Prof. Dr. Peter Dehnbostel, Professur für Betriebliches Bildungsmanagement, Deutsche Universität für Weiterbildung, Berlin
Prof. Dr. Michael Kerres, Professur für Mediendidaktik und Wissensmanagement, Universität Duisburg-Essen


10:30 - 12:00
Foyer 1. OG
eQualification Marktplatz


12:00 - 13:00
Plenum

Podiumsdiskussion – Digitale Gesellschaft
Markus Beckedahl, Netzaktivist, Blogger bei netzpolitik.org, Gründer der Digitalen Gesellschaft
Peter Bihr, Gründer und Berater (thewavingcat.com), Programmdirektor der Next!Berlin
Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin Geschäftsbereich Handel, Tourismus, Informations- und Kommunikationstechnik, Industrie- und Handelskammer zu Köln
Dr. Sandra Hofhues, Zeppelin Universität

Die digitale Vernetzung ist innerhalb kurzer Zeit zu einem zentralen Bestandteil unseres Lebens geworden. Die Digitalisierung verändert die Art des Arbeitens, des Kommunizierens und des Lernens grundlegend. Damit birgt sie Chancen und Risiken zugleich. Um die Chancen auszuschöpfen und die Risiken zu minimieren, ist es  notwendig, bestehende Wertekonzepte zu überdenken und neue Wertekonzepte zu entwickeln. So müssen etwa das Verhältnis zwischen Privatheit und Öffentlichkeit, zwischen Partizipation und möglicher Ausgrenzung, zwischen Freiheit und Regulierung ausgelotet werden. In welcher digitalen Gesellschaft wollen wir leben und wie können wir sie gestalten? Damit die Bürger und Bürgerinnen diese Fragen aktiv mitgestalten können, sind zunächst Aufklärung und Bildung notwendig.

Moderation: Holger Beckmann


13:00 - 13:15
Plenum

Schlusswort
Dr. Gabriele Hausdorf, Leiterin des Referates "Digitale Medien und Informationsinfrastruktur" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


 13:15 Ende der Veranstaltung und Imbiss